KMATHF
Aktuelles

Plenarversammlung 2018:  Die nächste KMathF-Plenarversammlung findet am 9.6.2018 im Blue Square, Kortumstrasse 90, 44787 Bochum statt.


Mathematik in der Grundschule: Die KMathF sich an einem Aufruf 2012 zur Mathematik in der Grundschule beteiligt, zur pdf-Version

Übersicht zu Studienstrukturen in der Lehrerausbildung für das gymnasiale Lehramt: Diese wurde bei der Plenarversammlung am 12.5.2012 in Gießen vorgelegt, vgl. hier.

KMathF-Preis für Staatsexamensarbeiten:  Die KMathF vergibt seit 2007 einen Preis für die besten Staatsexamensarbeiten im Rahmen der Studierendenkonferenz der DMV.

Gymnasiale Lehramtsausbildung:  Aktualisierung 2007 von Richtlinien und Empfehlungen zu Bachelor- und Masterstudiengängen im Fach Mathematik für das Lehramt an Gymnasien

Lehrprofessuren:  Die KMathF hat sich bei der Plenarversammlung am 5.5.07 in Gießen einstimmig und ohne Enthaltung einem Entwurf von MNFT angeschlossen und sich gegen die Einrichtung von Lehrprofessuren ausgesprochen. Den MNFT-Entwurf (pdf) finden Sie hier.

Änderung der Vorlesungszeiten: Die KMathF hat sich bei der Plenarversammlung am 5.5.07 in Gießen gegen die geplante Änderung der Vorlesungszeiten ausgesprochen. Die Resolution dazu finden Sie hier.

Plenarversammlung 2007:  Die KMathF-Plenarversammlung hat am 5.Mai 2007 im Mathematikum in Gießen stattgefunden. Die Tagesordnung und einige Informationen finden Sie hier.

Plenarversammlung 2006:  Tagesordnung und einige Informationen zur KMathF-Plenarversammlung am 27.5.2006 in Göttingen finden Sie hier.

Stand der Einrichtung von Bachelor-, Masterstudiengängen:  Die KMathF hat eine Erhebung gemacht zu Stand und Planung der Einrichtung von Bachelor-/Masterstudiengängen (Stand 27.05.06). Ergänzungen sind willkommen.

Empfehlungen zur Vergabe von ECTS-Punkten:  Die KMathF hat neue Empfehlungen zur Vergabe von ECTS-Punkten bei ihrer Plenarversammlung am 7.5.2005 ausgesprochen.

Festsetzung des Curricularnormwertes (CNW):  Die KMathF hat einen Vorschlag zur Festsetzung des CNW für gestufte Studiengänge in Mathematik erarbeitet.

Modullänge:  Die KMathF hat bei ihrer Plenarversammlung am 22.5.2004 eine Resolution zur Modullänge bei modularisierten Studiengängen ausgesprochen.

Erklärung der DMV vom 14.5.2004:  Die KMathF unterstützt die Erklärung der DMV zur Einführung von Bachelor- und Master-Studiengängen (vgl. Erklärung (2 Seiten) und Vorspann (1 Seite) als ps files)

DML - Digital Mathematics Library:  Es handelt sich um eine von Ulf Rehmann erstellte Liste mit Links zu 1792 digitalizierten Büchern und zu 122 digitalisierten Zeitschriften.

Reform der Lehrerausbildung:  Die KMathF-Plenarversammlung hat am 31.05.2003 Richtlinien und Empfehlungen zu Bachelor- und Masterstudiengängen in der Mathematik für das Lehramt an Gymnasien verabschiedet. Diese sind auf der Seite http://www.mathematik.uni-bielefeld.de/KMathF/standpunkte/lehrer/ zu finden.

Hochschulranking:  Bei der KMathF-Plenarversammlung am 31.05.2003 war Frau Dr. Sonja Berghoff vom CHE zu Gast. Sie hat einen Vortrag über Vorgehensweise und Methodik des Hochschulranking 2003 gehalten. Informationen finden sich auf den Seiten
http://www.dashochschulranking.de

Bachelor/Master:  Die Plenarversammlung der KMathF hat am 11.Mai 2002 in Göttingen Richtlinien und Empfehlungen zu Bachelor- und Masterstudiengängen in der Mathematik verabschiedet:   ps,    pdf

Konsortial-Abkommen:  Interessierte Fachbereiche können ein Konsortial-Abkommen mit der AMS für Mathematical Reviews - MathSciNet abschließen. Ansprechpartner ist Ulf Rehmann.   Außerdem gibt es eine Konsortialvereinbarung ZblMATH der DMV mit dem Zentralblatt für Mathematik. Ansprechpartner ist Bernd Wegner.

Math-Net:  Im Zuge der Internationalisierung von Math-Net gibt es eine neue Secondary Homepage für die Mathematischen Fachbereiche. Sie finden hier Informationen und einen Pagemaker.

DMV-Vorlesungen:  Nach dem Muster der Berliner Euler-Vorlesungengibt es ab 2002 an wechselnden Orten Gauß-Vorlesungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Die mathematischen Fachbereiche der Universitäten können sich um die Ausrichtung bewerben. Verantwortlich: Gernot Stroth (U Halle)

Zahlen rund um das Studium:  Über die Situation der Studenten- und Absolventenzahlen im Fach Mathematik: Statistiken aus Duisburg

MathDiss International: Die Universität Duisburg und die SUB Göttingen arbeiten zur Zeit an einem von der DFG geförderten Projekt MathDiss International.

Mathematische Bibliotheken:  Bei der 25.Plenarversammlung der KMathF am 20.5.2000 in Dresden gab es einen Bericht von Ulf Rehmann zum Tagesordnungspunkt Bibliotheksanalyse/Zeitschriftendiskussion, aktualisiert am 28.11.2001. Ein Bericht The Price Spiral of Mathematics Journals and What to Do About It ist in den EMS Newsletter December No. 38, 2000, p. 29, erschienen und steht in den Formaten pdf, ps, dvi auf dieser Seite zur Verfügung.


Copyright © 1999-2015  KMathF